Rena aus Bonn

Mit 50 auf’s Pferd – ohne Simone hätte das nicht funktioniert. Ich habe bei null angefangen, bin erst seit 2 Jahren dabei und habe sooo großen Spaß am  Reiten bekommen. Und auch am immer mehr dazu lernen.  Simone nimmt meine Bedürfnisse und mein Lerntempo wahr und stellt ihren Unterricht darauf ein – ohne mich zu über- oder unterfordern.
 
Sie vermittelt Hintergründe, so dass ich nicht nur lerne was zu tun ist sondern auch warum.. Selbst bei den von mir eher ungeliebten Sitzübungen auf Kissen oder der Gymnastik hoch zu Ross vermittelt Simone Sinn und Spaß.
 
Dass ich dazu bei ihr auf ganz wunderbaren Pferden lernen darf, ist ein weiterer positiver Effekt, den ich sehr geniesse. Und den ich immer besser zu schätzen weiß, je mehr andere Pferde ich kennengelernt habe. Danke, Simone!
 

 

 

 

 

 

 

Kathrin Hambitze, Bonn

Durch ein mir von einer Freundin zugesendetes, altes Foto fing ich im Jahr 2015, nach langjähriger Pause, wieder mit dem Reiten an – und zwar als Reitbeteiligung auf einer Stute, an deren Ausbildung ich viele Jahre zuvor mitgewirkt habe.

Mit großer Motivation habe ich mich wieder in die Reiterei gestürzt und zwar getreu dem Motto „Ganz oder gar nicht“ mit dem Ziel, zeitnah meinen Trainerschein zu machen. Da ich Vieles wieder neu lernen musste und schnell Fortschritte erzielen wollte, hat mir diese Freundin einen Tölttrainingstag bei Simone empfohlen.

 

Alleine an diesem Tag habe ich so viel dazugelernt und war restlos begeistert, dass daraufhin schnell der nächste Kurs bei Simone folgte  - der Basispass als erste Hürde auf dem Weg zum Trainerschein. Simone hat diesen doch sehr theoretischen Kurs, spannend gestaltet und mit Leben gefüllt. Im Anschluss hieran habe ich mit ihr über mein Vorhaben gesprochen und wurde gleich vollumfänglich unterstützt. Zunächst durch die Vermittlung einer weiteren Reitbeteiligung und durch zahlreiche Unterrichtseinheiten, in denen mich jede Einzelne meinem Ziel ein Stückchen näher gebracht hat und bringt. Dazu kamen die Vermittlung eines Nebenjobs als Reitlehrerin in Müggenhausen sowie Berittpferde zur Korrektur und das Unterstützen bei Kursen, die sie gibt. Zu jeder Zeit habe ich Simone als eine sehr hilfsbereite und engagierte Peron kennen und schätzen gelernt, die mir immer mit Rat und Tat zur Seite steht.

 

Inzwischen reite ich hauptsächlich auf Simones Pferden und Sina, die Ursel gehört, mit und erarbeite gemeinsam mit Simone in Reitstunden oder bei gemeinsamen Ausritten, neue Fähigkeiten und weitere Ausbildungsschritte. Im Herbst werde ich nun dieletzten beiden Kurse belegen, die mir für das Absolvieren des Trainerscheins noch fehlen.

 

Liebe Simone, für Alles, was du bereits bis jetzt schon für mich getan hast, bin ich dir unendlich dankbar und freue mich auf viele weitere, tolle Erfahrungen – sei es bei gemeinsamen Ausritten, in Unterrichtseinheiten oder bei Übungen im Umgang mit der Doppellonge J.

 

 

 

Karin Ehrich, Buschhoven

 

Simone lernte ich im Frühjahr 2013 auf Empfehlung eines Freundes kennen. Da mein alter Haflinger Major arthrosebedingt kaum noch reitbar war, hatte ich beschlossen, mich durch Reitunterricht auf Islandpferden wieder fit für den Sattel bzw. für einen Reiterurlaub zu machen und auch das tölten endlich mal richtig zu erlernen (der ein oder andere von Euch kennt vielleicht noch die Ausritte früher als Jugendliche bei Pleins an der Steinbachtalsperre, wo man zwar viel Spaß hatte, aber – zumindest ich –keine Anleitung zum korrekten Tölten vermittelt bekam).

Die Reitstunden auf Simones Pferden verliefen – zumindest aus meiner Sicht ;-) - erstaunlich gut und machten mir – trotz aller „Strenge“ - viel Spaß. Dazu muss ich sagen, dass ich wahrlich kein „perfekter Reiter“ bin und einen eher schlechten Sitz habe. Außerdem bin ich leider ziemlich ängstlich. Dank Simones Hilfe und gezieltem Unterricht wurde ich jedoch binnen weniger Monate in allen Bereichen besser und sicherer. Auch wenn Simone einen mit „lustigen Sitzübungen“ quält – der Erfolg gibt ihr Recht ;-) Verblüffend finde ich immer noch wie sie es schaffte, beim späteren Gruppenunterricht auf 3 Schüler jeweils einzeln einzugehen, uns unterschiedliche Bahnfiguren gehen zu lassen, ohne dass es Kollisionen gab geschweige denn dass Fehler von ihr unbemerkt blieben.

Nach einem – Arndis sei Dank! ;-) – erfolgreich verlaufenen Töltkurs beschloss ich, mir ein 2. Pferd – einen Isi - zuzulegen. Klar, dass ich auch hierbei Simone um Hilfe gebeten habe.

 

Nach einigen Proberitten auf verschiedenen Pferden war ich im Herbst 2013 überzeugt, das richtige Pferd gefunden zu haben: Dögun. Auf ihr fühlte ich mich während des 2-stündigen Proberitts (es ging direkt ins Gelände!) nach nur 30 Minuten sicher - trotz ihres damals jungen Alters von nur 6 Jahren und Taktschwierigkeiten im Tölt. Nach einem Proberitt durch Simone kam auch von ihr „grünes Licht“ für den Kauf meiner coolen Socke.

 

Seitdem trainieren wir wöchentlich mit Simone. Im Winter, wenn ich arbeitsbedingt bzw. mangels Beleuchtung am Stall nur am Wochenende reiten kann, reitet Simone Dögun 1x unter der Woche oder trainiert mit ihr an der Doppellonge. Dögun wird dadurch schön durchlässig und meine Fehler können direkt korrigiert werden. Natürlich gibt´s auch Rückschläge: neulich hatte sich bei Dögun ein Schweinepass eingeschlichen – von mir anfangs unbemerkt, da es gar nicht mal unbequem war. Simone ging gezielt und effektiv auf das Probleme ein. Schon nach wenigen Wochen zeigt sich Dögun nun wieder viel taktklarer – dank Simone.

Besonders danken möchte ich Simone für ihre Unterstützung und Zuspruch während der Krankheit (es wurde eine chronische Kolik festgestellt) und des Ablebens von Major.

Simone ist nicht nur während ihres speziell auf Dögun und mich zugeschnittenen Unterrichts für mich da, sondern steht mir auch so immer mit Rat und Tat zur Seite. Zwar gibt es bei Dögun und mir – vor allem bei mir – noch einige Baustellen, aber ich bin mir sicher, dass wir auch diese mit Simones Hilfe nach und nach bewältigen werden.

Miriam Otto, Mainz

 

Für die Züchter, auf deren Hof ich meine Pferde in Pension stehen habe, hab ich in den vergangenen Monaten das ein oder andere Pferd verkauft. Man freut sich immer, wenn es mit den neuen Besitzern der Pferde gut klappt und man ab und zu noch etwas hört, die Mail von Miriam und Mona erreichte mich vor ein paar Tagen:

Liebe Simone,

acht wie gut, dass Du mich ermutigt hast, Mona zu kaufen. Wir können jetzt schon super tölten, Mona ist total entspannt mit meinen Kids von der Arbeit auch sonst ist sie so herrlich unerschrocken. Wir lernen beide immer fleißig dazu und sind schon ein eingespieltes Team. Danke Dir!

 

 

 

 

 

 

Sigrid Heinzelmann, Alfter-Witterschlick                                     

Die Bekanntschaft mit Simone ist für mich ein wunderbarer Glücksfall. Nach zweijähriger Reitpause wegen einer schmerzhaften Hüftgelenkserkrankung wagte ich nicht mehr, mich ohne hilfreiche Anleitung auf mein immer noch recht mutwilliges Pferd zu setzten. Bei mir als 73-jährige Seniorin waren die Knochen inzwischen recht steif geworden und meine Sattelfestigkeit ließ zu wünschen übrig.

Durch die Arbeit mit Simone werde ich immer sicherer und lerne auch im hohen Alter noch viel dazu. Besonders die gymnastischen Übungen auf dem Pferd zu Beginn jeder Reitstunde tun mir und sicherlich dem Pferderücken sehr gut. Auch Svartur, der steif geworden und dessen Muskulatur durch die lange "arbeitslose" Zeit geschwächt ist, wird durch das Training bei Simone wieder aufgebaut und wir lernen beide, wie man sauber Gänge reitet.

Dank Simone habe ich die Freude am Reiten wieder gefunden. Ich freue mich auf jede Reitstunde und bin danach sehr glücklich, dank ihrer Kompetenz und ihres Einfühlungsvermögens wieder einen Schritt weiter gekommen zu sein.

Simone hat nicht nur die Fähigkeit, jungen Menschen die Freude an der Arbeit mit Islandpferden zu vermitteln, sondern sie kann auch alten Menschen wie mir ein großes Stück Lebensfreude schenken.

Annahof, Grafschaft-Nierendorf

Anna-Linda:

Simones Reitunterricht zeichnet sich durch viel Verständnis und Empathie
gegenüber Pferd und Reiter aus. Nach jeder Reitstunde mit Simone habe
ich das Gefühl etwas mehr Harmonie zwischen meinem Pferd und mir
gefunden zu haben. Und ich glaube, dass so eine Art des Unterrichts auch
den Pferden Spaß macht!
Bei der Ausbildung von Pferden legt Simone viel Wert auf Rittigkeit und
Durchlässigkeit. Und so kommt es, dass unsere von ihr trainierten Stuten
mich immer wieder mit ihren sensiblen Reaktionen auf Zügel und Schenkel
begeistern!
Takk fyrir!!!



 

 

 

Birgit Mucha:

Wir kennen und schätzen Simone seit 1999 – sie hat unsere Stuten eingeritten, war uns hilfreich bei der Auswahl eines Deckhengstes für die beiden und hat außerdem wiederholt nach längeren Reitpausen unsere Wallache erfolgreich korrigiert.

Zur Zeit unterstützt sie mich bei meiner bisher größten Herausforderung,
Kelda, unsere erste selbstgezogene Stute – eine temperamentvolle Otur fra Saudarkrokur Tochter – reiten zu lernen.

Wir sind froh, dass es  Simone gibt!

 

NEU: Ergänzung Juli 2014:

Nach  anfänglicher ängstlicher Unsicherheit gehen wir inzwischen auch alleine ins Gelände im Schritt und langsamen Tölt...Das Training geht weiter!

 

 

 

Ingrid Golob:

 

Ich war jedes Mal fasziniert und dankbar, wie durchlässig und fein mein Sörli nach Trainingsaufenthalten bei Simone zu reiten war.

 

 

Lilli-Sophie Schürmann, z.Zt. Hvammstangi, Island

 

Ich lernte Simone ebenfalls 2006 kennen. Ich kam als Reitbeteiligung von Ursels alten Wallach Thor zu ihrem Unterricht. Damals reiterlich noch sehr schwach und eher Gang-unerfahren, hat mir ihr abwechslungsreicher Unterricht sehr weiter geholfen: Tölt-Unterricht auf ihren sicher ausgebildeten Pferden, Dressur, Springen, Geländetraining und ein abgestimmtes Training für Thor und mich. Sie hat mich in schwierigen Situationen unterstützt und nie die Hoffnung aufgegeben. Schließlich meisterten Thor und ich größtenteils harmonisch alle Aufgaben und Simone stellte mir neue Herausforderungen. Mittlerweile reite ich ihre beiden Pferde mit und bekomme die Möglichkeit ihr über  die Schulter schauen zu dürfen, was Beritt-und Jungpferde betrifft. Ich bin sehr froh, eine so kompetente und zuverlässige Reitlehrerin an meiner Seite haben zu dürfen. Durch ihr Engagement und ihre Unterstützung bin ich ab diesem Sommer für ein Jahr nach Island aufgebrochen. Ich freue mich ungemein auf die Erfahrungen, die mir ab jetzt bevor stehen. Glücklicherweise habe ich letzten Winter die Chance bekommen, mit ihrer Unterstützung mein erstes eigenes Jungpferd einreiten zu können.Dies hilft mir nun auf Island gut weiter. Sie hat mir viele Tipps gegeben und lässt mich an ihrem Wissen und Erfahrungen teilhaben, was mir natürlich persönlich und reiterlich viel bringt. Dadurch habe ich schon Mal einen kleinen Einblick in die Jungpferdearbeit bekommen, die nun mit zu meinen Hauptaufgaben hier gehört.

Ich finde es phantastisch, dass Simone mir nicht nur Theorie vermittelt, sondern mich in die meisten Dinge einbezieht sei es Korrektur von älteren Pferden, Ausbildung von Jungpferden, Leitung von Reiterkursen oder Kinderreitfreitzeiten oder eine sinnvolle Unterrichtsgestaltung. Ich habe bis jetzt viel von ihr gelernt und werde es auch weiter noch tun. Für mich ist vor allem das „richtige Gefühl“ zum Reiten und der allgemeine Umgang mit dem Pferd sehr wichtig, welches wir meiner Meinung nach teilen. Ich habe Simone sehr viel zu verdanken und bin froh, sie damals kennen gelernt zu haben nicht nur als Reitlehrerin, sondern auch als Person, denn die Chemie zwischen Reitlehrer und Reitschüler sollte stimmen um einen erfolgreichen reiterlichen Weg einzuschlagen.

Ich kann Ihnen Simone Geilen nicht nur wärmstens für vernünftigen und effektiven Unterricht als Reitlehrerin empfehlen, sondern auch als gute und einfühlsame Bereiterin ihres Pferdes!

 

Petra Grossmann, Kirspenich

Auch ich lernte Simone durch einen Stallwechsel kennen.Das war im Jahr 2011 und  seitdem nehme ich regelmässig Reitunterricht bei Simone.

In diesen 2 Jahren ist Simone für mich ein unverzichtbarer Teil meines Reiterlebens geworden.

Zu Beginn hatte sie ein schlecht ausgebildetes Pferd mit,  Zitat Simone „ komplexer Gangmischung“ und eine damit  restlos überforderte Reiterin vor sich. Durch Simones kompetente und verständliche Art beim Unterricht konnten wir schon den einen oder anderen Schritt in die richtige Richtung machen.

Was ich besonders an Simone schätze ist ihre Art auf das jeweilige Pferd/Reiter Paar einzugehen und sich auf die einzelnen Problematiken einzustellen.

Sie verliert selbst bei den ungeschicktesten Versuchen ihre Anweisungen umzusetzen niemals die Geduld und wird nicht müde den Sinn und Zweck der Übungen zu erklären.

Wer einen abwechslungsreichen, kompetenten, kurzweiligen und effektiven Reitunterricht sucht, ist bei Simone bestens aufgehoben.

Kurz und knapp: sie ist für mich ein 6’er im Lotto die mich auch in den tiefsten Tiefpunkten auffängt und wieder mit den richtigen Worten und Taten motiviert weiter an uns zu arbeiten.

Danke dafür !!!!!!!!!!!!!! 

 

 

Ursula Schmid, Bonn

 

Ich lernte Simone 2006 durch einen Stallwechsel kennen, und nahm direkt regelmäßig Reitunterricht bei ihr. Im neuen Stall war der Tölt bei Thor erst mal sehr schlecht, und wir mussten hart daran arbeiten. In der Zeit habe ich von Simone sehr viel gelernt. Neben der fachlichen Kompetenz hat sie die sehr wertvolle Begabung, einem Vertrauen und Spaß am Reiten zu vermitteln. Nach Thors Griffelbeinbruch war er teilweise etwas unausgelastet, manchmal hatte ich Angst vor Ritten in größeren Runden, weil er dann Rodeo-Pferd Anwandlungen hatte. Simone hat dann mit mir Gehorsams-Geländestunden gemacht, bei denen wir konsequent gegen diese Anwandlungen gearbeitet haben. Das hat mir wieder Vertrauen in Thor und in mich gegeben. Ich lernte mit Simone, mich immer wieder auf meine persönlichen Herausforderungen einlassen und mir dafür die notwendige Zeit zu lassen.

Ich freue mich ganz besonders, dass Simone für mich meine junge Stute Sina mit Lilli zusammen beritten hat. Mir gefällt sehr gut, wie sie ihre eigenen Pferde ausgebildet hat, wie die Pferde sich verhalten und wie sie laufen. Genauso wollte ich mein Pferd „erzogen“ haben. Ich spüre ganz deutlich die Entwicklung und die Trainingseffekte über die Wochen. Sina ist ihrem Reiter gegenüber sehr aufmerksam und lernwillig. Besonders ausgeprägt für ein junges Pferd ist ihre „Coolness“, obwohl sie als Fohlen guckig war. Sie lässt sich nur durch sehr wenige Situationen erschrecken.

Ich kann Simone wärmstens all denen empfehlen, die etwas lernen wollen und dabei eine Reitlehrerin schätzen, die motivierend wirkt und sich auf die aktuelle Gemütslage von Pferd und Reiter einstellen kann.